Direkt zu:
31.08.2017

Ressourcenschutz ist Thema an Wolfenbütteler Schulen

„Wir können nicht leben, ohne Ressourcen zu verbrauchen.“ Diese Feststellung hat Björn Wiele vom Bildungsverein Die Multivision gegenüber den rund 110 Schülerinnen und Schüler an der Carl-Gotthard-Langhans-Schule (CGLS) getätigt. Dies machte er an einem einfachen Beispiel fest: Wiele fragte die Jugendlichen, wer denn heute schon Wasser verbraucht habe – alle zeigten auf.

Mit Schülerinnen und Schülern in eine Diskussion über die Themen Ressourcenschutz und Nachhaltigkeit zu führen und ein Bewusstsein für das Thema schaffen – das ist das Ziel des Projekts REdUSE des gemeinnützigen Vereins für Jugend- und Erwachsenenbildung Die Multivision. Unterstützt wird die Veranstaltung von Stadt und Landkreis Wolfenbüttel. Landrätin Christiana Steinbrügge ist Schirmherrin der Veranstaltung.

Den Jugendlichen, die sich durch eigene Fragen einbrachten, brachte Wiele das Konzept von reduce, reuse, recycle näher. „Was kann man tun, um weniger zu verbrauchen? Und wenn man etwas verbraucht, kann man es recyclen?“, das sind die wichtigen Fragen, um Ressourcen einzusparen, so Wiele. Oft sagten Schülerinnen und Schüler, dass sie selbst nichts tun könnten, um das zu erreichen. „Aber jeder kann etwas tun“, erklärte Wiele. Etwa durch die täglichen Konsumentscheidungen, die getroffen werden. Im Anschluss an die Einführung ins Thema, wurde ein vertiefender Film gezeigt und anschließend folgte eine Diskussion der Schülerinnen und Schüler mit Björn Wiele sowie dem Klimaschutzmanager des Landkreises Armin Herglotz.

„Das Projekt REdUSE ist für uns ideal“, sagte Herglotz im Vorfeld der Veranstaltung. Klimaschutz sei ein strategisches Ziel des Landkreises. Junge Menschen für den Klima- und Ressourcenschutz zu sensibilisieren ist daher ein wichtiger und auch logischer Baustein, so Herglotz. Zusammen mit seiner Kollegin Sylke Adam verantwortet er das Projekt „CleWFer modernisieren“, mit denen Energieberatungen und auch Fördergelder für private Haushalte sowie Kommunen und Vereinen angeboten werden.

Neben der CGLS nehmen auch die IGS Wallstraße und die Leibniz-Realschule an dem Programm teil. Rund 700 Schülerinnen und Schüler werden in Wolfenbüttel an REdUSE teilnehmen.

Weitere Informationen

Projekt REdUSE