Direkt zu:

Wirtschaftliche Jugendhilfe

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

Um alle für Sie relevanten Informationen zu erhalten, wählen Sie bitte Ihren Wohnort aus.


Ausbildungsförderung Bewilligung für Schülerinnen und Schüler

Ausbildungsförderung / BAföG

Wer hat Anspruch auf Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ?

Einen Anspruch auf Ausbildungsförderung nach dem BAföG haben unter Umstanden Schülerinnen und Schüler, wenn die für den Lebensunterhalt und die Ausbildung erforderlichen Mittel nicht anderweitig zur Verfügung stehen und die angestrebte schuIische Ausbildung dem Grunde nach förderungsfahig ist.

Ausbildungsförderung wird geleistet für den Besuch von

  • Berufsfachschulen und Fachschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt, sofern sie in einem zumindest 2-jährigen Bildungsgang einen berufsqualifizierten Abschluss vermitteln.
  • Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung voraussetzt.
  • Abendhauptschulen, Berufsaufbauschulen, Abendrealschulen, Abendgymnasien und Kollegs


Ausbildungsförderung wird auch Schülerinnen und Schülern gewährt, wenn sie nicht bei den Eltern wohnen und notwendig auswärts untergebracht *) sind für den Besuch von

 

  • weiterführenden allgemeinbildenden Schulen (z.B. Haupt-, Real- und Gesamtschulen, Gymnasien) ab Klasse 10
  • Berufsfachschulen einschl. der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung (z.B. Berufsvorbereitungsjahr) ab Klasse 10
  • Fach- und Fachoberschulklassen, deren Besuch eine abgeschlossene Berufsausbildung nicht voraussetzt


*) Schülerinnen und Schüler sind notwendig auswärts untergebracht, wenn

  • von der Wohnung der Eltern aus eine entsprechende Ausbildungsstätte nicht erreichbar ist
  • sie einen eigenen Haushalt führen und verheiratet sind oder waren
  • sie einen eigenen Haushalt führen und mit mindestens einem Kind zusammenleben


Wie beantrage ich Leistungen ?

Leistungen werden mittels Antragsvordruck beantragt. Die Formblattvordrucke, sowie einen Antragsassistenten, der Sie bei der Auswahl der richtigen Antragsvordrucke unterstützt, finden Sie >>hier<
Achtung: Zahlungsbeginn frühestens ab Antragsmonat ! Anträge bitte entsprechend früh stellen!

NEU: Ab 01.08.2016 auch elektronische Antragstellung möglich !

Ab dem 01.08.2016 besteht die Möglichkeit der elektronischen Antragstellung über eine Webanwendung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur.


!! Wichtig !!
Bitte geben Sie bei der elektronischen Antragstellung unbedingt folgende DE-Mail-Adresse des Landkreises Wolfenbüttel an: info@lk-wf.de-mail.de


Wer ist grundsätzlich für BAföG zuständig ?

Für Studierende an Hochschulen sind die Studentenwerke zuständig.

Für den Besuch von Abendgymnasien, Kollegs und höheren Fachschulen sind die kommunalen Ausbildungsförderungsämter zuständig, in dessen Einzugsbereich die Ausbildungsstätte Iiegt.

Bei den anderen Ausbildungsstätten ist das Amt zustandig, in dessen Bezirk die Eltern wohnen.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Was sollte ich noch wissen?

Der Antrag kann von der Schülerin/dem Schüler selbst – sofern sie oder er das 15. Lebensjahr vollendet hat – oder von den gesetzlichen Vertretern gestellt werden.
Sie erhalten einen schriftlichen Bescheid über die Entscheidung. Bei einem positiven Bescheid werden die Zahlungen monatlich im Voraus auf das angegebene Konto überwiesen.
Über Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) wird in der Regel für ein Schuljahr entschieden. Danach müssen Sie einen neuen Antrag stellen. Den genauen Bewilligungszeitraum für Ihre Förderung entnehmen Sie dem Bescheid.

Anträge / Formulare

Die erforderlichen Formblätter sind bei den Ämtern für Ausbildungsförderung erhältlich und liegen auch auf den Internetseiten des BMBF ausdruckbar vor.