Zuständigkeitsfinder

Schriftgrad: Klein A A A Schriftgrad: Gross Kontrastreiche Darstellung
 
 

Klimaschutzteilkonzept für die Liegenschaften des Landkreises Wolfenbüttel

Gefördert durch:
.
Planzeitraum: vom 01.10.2013 bis 30.04.2015
Projektleiter(in): Herr Cornelius Moldt
Projektpartner: Firma merkWATT GmbH
Gefördert vom: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und
                           Reaktorsicherheit
Förderkennzeichen: 03KS6900

Allgemeine Informationen über den Landkreis Wolfenbüttel
Der Landkreis Wolfenbüttel liegt im nördlichen Vorharz. Das gesamte Gebiet erstreckt sich über eine Fläche von 720 km² mit ca. 121.500 Einwohnern. Der vom Klimaschutz-Teilkonzept umfasste Liegenschaftsbestand enthält neun Schulgebäude, sechs Verwaltungsgebäude und zwei Sondergebäude.

Wozu dient ein Klimaschutz-Teilkonzept?
Klimaschutzteilkonzepte dienen als strategische Planungs- und Entscheidungshilfen, um zu zeigen,
- wie in einem abgrenzbaren, besonders klimarelevanten Bereich
   (z.B. Mobilität)
- wie durch eine abgrenzbare, besonders klimafreundliche Maßnahme (z.B.
   Klimaschutz in eigenen Liegenschaften - Fassaden-Dämmung,
   Fenster-Erneuerung, Nutzung erneuerbarer Energien - Green-IT,
   Abwasser…)

Treibhausgase und Energieverbräuche nachhaltig reduziert werden können.

Ziel eines Klimaschutz-Teilkonzepts
Ziel ist es, eine Entscheidungsgrundlage und ein Steuerungsinstrument zu entwickeln, mit denen die Treibhausgasemissionen und Energiekosten der Liegenschaften dauerhaft gesenkt werden können. Das BMU fördert im Rahmen eines Teilschutzkonzepts „Klimaschutz in den eigenen Liegenschaften“ drei Bausteine:
Baustein 1 – Klimaschutz-Management
Baustein 2 – Gebäudebewertung
Baustein 3 – Feinanalyse

Firma merkWATT GmbH
Die Firma merkWATT GmbH verbindet seit Beginn ihrer Tätigkeiten im Jahr 2008 auf gleichberechtigte Weise ingenieurfachliches Wissen mit kommunikativen Fähigkeiten, um so eine optimale Verbindung zwischen Menschen und Technik im Sinne der gesellschaftlichen, insbesondere der energie- und klimapolitischen Herausforderungen unserer Zeit zu schaffen.
Für den Landkreis Wolfenbüttel bearbeitet die Firma die drei Bausteine des Klimaschutz-Teilschutzkonzepts.
Der erste Baustein dient z.B. zur Analyse und Bewertung der Ist-Energieverbrauchssituation, der zweite Baustein befasst sich mit der Potenzialbetrachtung und Erstellung eines Maßnahmenkatalogs mit Darstellung von Energie- und Investitionskosten. Der dritte Baustein besteht aus der Feinanalyse und ist eine Detailuntersuchung, in der auf Basis einer Energiebilanz sehr detailliert Einsparmaßnahmen ermittelt und bewertet werden.

Ziele des Landkreises Wolfenbüttel
1. Grundlegende energetische Untersuchung der Objekte konkrete
    Maßnahmenkataloge sollen erstellt werden.
2. Die CO² -Bilanz verbessern (CO²-Emissionen bis zum Jahr 2050 um 90%
    der heutigen CO²-Emissionen senken).
3. Kombination aus 58% Endenergieeinsparung und 42% Produktion
    erneuerbarer Energien.

Der Landkreis Wolfenbüttel bietet auf Grund seiner Flächenstruktur gute Voraussetzungen für den Einsatz von Windenergie und von Biomasse.
Die für die Solarenergie zur Verfügung gestellten Dachflächen werden in den Szenarien etwa zu einem Drittel der Flächen der Solarwärme und zu zwei Dritteln dem Solarstrom zugeordnet. Dadurch kann zusammen mit den Gemeinden und allen anderen Akteuren aktiv Klimaschutz betrieben werden.

Das Klimaschutz-Teilkonzept stellt somit einen wichtigen Baustein zur Zielerreichung im Netzwerk der Klimaschutzaktivitäten des Landkreises Wolfenbüttel dar.