Direkt zu:

Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe

Die vom Land Niedersachsen geförderte Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe im Landkreis Wolfenbüttel unterstützt Menschen mit Migrationshintergrund in ihrer aktiven Teilhabe an zentralen Lebensbereichen. Sie fördert die Weiterentwicklung eines toleranten Gemeinwesens. Eine Kultur der Offenheit und Wertschätzung beinhaltet hierbei das Engagement für Vielfalt und gegen Diskriminierung und Rassismus. Menschen aus anderen Ländern werden unterstützt, sich bei uns einbringen zu können. Die Schaffung von Möglichkeiten zur Begegnung und des Dialogs im Kreisgebiet ist hierfür wichtig. Die vielen ehrenamtlich engagierten Bewohnerinnen und Bewohnern bilden eine wichtige und gute Basis.
Aufgaben der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe:

  • Ansprechpartnerin für Fragen rund um Integrationsangebote für Menschen mit Migrationshintergrund im Landkreis
  • Vermittlung und Schnittstelle zwischen der kommunalen Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden, Vereinen, Migrationsorganisationen und Ehrenamtlichen im Themenfeld
  • Abstimmung und Koordination von Angeboten und Projekten im Bereich der Migrationsarbeit im Kreisgebiet
  • Organisation und Veranstaltung interkultureller Begegnungen
  • Unterstützung von Ehrenamtlichen in der Migrationsarbeit
  • Unterstützung und Stärkung der gesellschaftlichen Teilnahme von Migrantinnen und Migranten
  • Fortführung eines lokalen Handlungskonzeptes zur Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund