Sprungziele
Suche
© Landkreis Wolfenbüttel
Inhalt
Datum: 13.03.2020

Landkreis erlässt Allgemeinverfügung zur Schließung von Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen

Der Landkreis Wolfenbüttel veröffentlicht am Samstag, den 14. März 2020 eine Allgemeinverfügung zur Einstellung des Betriebes von Gemeinschaftseinrichtungen im Sinne des Infektionsschutzgesetzes. Damit folgt der Landkreis der Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, die heute erlassen wurde. Die weitere Verbreitung des Corona-Virus soll durch diese Maßnahmen eingeschränkt werden.

Unterricht an Schulen, sowie andere schulische Veranstaltungen sind somit ab Montag, den 16. März untersagt. Auch Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen müssen geschlossen werden. Schulfahrten und Schüleraustausche können bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 ebenso nicht stattfinden. Alle diese Anordnungen gelten zunächst vom 16. März bis einschließlich 18. April 2020.

Für Erziehungsberechtigte, die in einer kritischen Infrastruktur beschäftigt sind, zum Beispiel im Bereich von Polizei, Rettungsdienst, Krankenhaus oder Pflege, kann in begrenztem Umfang eine Notbetreuung für Kinder bis zum achten Schuljahr angeboten werden.

„Wir sind uns bewusst, dass diese Situation alle Betroffenen vor eine große Herausforderung stellt. Wir bitten Sie alle, diese Maßnahmen mitzutragen, weil sie dabei helfen, andere Menschen zu schützen“, so Landrätin Christiana Steinbrügge.

Der Landkreis Wolfenbüttel und seine Mitgliedsgemeinden arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Umsetzung dieser Vorgaben des Landes.

Die Landkreisverwaltung wird weiter informieren, sobald mehr Details feststehen.

Für Fragen von Eltern und Schulen zum Schulausfall steht die Servicestelle der Niedersächsischen Landesschulbehörde Regionalabteilung Braunschweig bereit:
0531 484-3333
service-bs@nlschb.niedersachsen.de

++++ Aktualisierung vom 17. April 2020 ++++

Die Schulen werden ihren Betrieb schrittweise ab dem 22. April wieder hochfahren.  Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen bleiben weiter geschlossen. Auf der Internetseite des Landes Niedersachsen finden Sie dazu weitere Informationen.