Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:

Landschaftsschutzgebiet

Landschaftsschutzgebiete sind festgesetzte Gebiete in denen ein besonderer Schutz von Natur und Landschaft erforderlich ist

  1.  zur Erhaltung, Entwicklung oder Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts oder der Regenerationsfähigkeit und nachhaltigen Nutzungsfähigkeit der Naturgüter, einschließlich des Schutzes von Lebensstätten und Lebensräumen bestimmter wild lebender Tier- und Pflanzenarten,
  2. wegen der Vielfalt, Eigenart und Schönheit oder der besonderen kulturhistorischen Bedeutung der Landschaft oder
  3. wegen ihrer besonderen Bedeutung für die Erholung

Landschaftsschutzgebiete werden durch Verordnung von der Unteren Naturschutzbehörde festgesetzt.

 

Verordnungstexte der Landschaftsschutzgebiete:

LSG WF 2 – Sudholz

LSG WF 3 – Vilgensee

LSG WF 4 – Lah, Küblinger Trift und angrenzende Landschaftsteile

LSG WF 6 – Park des Rittergutes Groß Vahlberg und Der Schönebusch

LSG WF 8 – Gutspark in Groß Dahlum

LSG WF 9 – Kaiserpfalz Werla

LSG WF 12 – Lechlumer Holz und angrenzende Forsten

LSG WF 13 – Wallanlage der Stadt Wolfenbüttel

LSG WF 13 – Wallanlage der Stadt WF - dazugehörige Karte

LSG WF 15 – Gutspark in Groß Denkte

LSG WF 16 – Boklah

LSG WF 17 – Fümmelser Holz

LSG WF 18 – Ösel

LSG WF 19 – Oderwald ( Nord )

LSG WF 21 – Oderwald ( Süd)

LSG WF 21 – Oderwald ( Süd ) - dazugehörige Karte

LSG WF 22 – Elm

LSG WF 22 – Elm - dazugehörige Karte

LSG WF 23 – Lichtenberge, Oelber Tal, Elberberg-Höhenzug

LSG WF 24 – Isingerode

LSG WF 25 – Rittergutspark Destedt

LSG WF 26 – Veltheimer Forst

LSG WF 27 – Feld- und Waldflur von Weddel

LSG WF 28 – Asseler Holz

LSG WF 29 – Mühlenberg

LSG WF 30 – Harli-Nordwest

LSG WF 31 – Hainberg, Wohldenberg, Braune Heide und angrenzende Landschaftsteile

LSG WF 32 – Mascheroder-, Rautheimer- und Salzdahlumer Holz

LSG WF 34 – Hägeberg

LSG WF 35 – Nördliche Okeraue

LSG WF 36 – Flachsrotten bei Groß Dahlum

LSG WF 37 – Kleiner Fallstein und angrenzende Landschaftsteile

LSG WF 38 – Ehemalige Kiesgrube Klaus

LSG WF 40 – Teichwiesen Barnstorf und große Wiese Warle

LSG WF 41 – Asse, Klein Vahlberger Buchen und angrenzende Landschaftsteile

LSG WF 42 – Okeraue zwischen Wolfenbüttel und Ohrum

LSG WF 43 – Herzogsberge und angrenzende Landschaftsteile

LSG WF 44 – Schandelaher Wohld und Pfeifengraswiese Wohld

LSG WF 45 – Asselgrabenniederung

LSG WF 46 – Hordorfer Forst und Feldflur zwischen Hordorf und Weddel

LSG WF 47 – Ehemalige Bahntrasse zwischen Semmenstedt, Mattierzoll und Börßum

LSG WF 47 – Ehemalige Bahntrasse zwischen Semmenstedt, Mattierzoll und Börßum – dazugehörige Karte

LSG WF 48 – Berelries

LSG WF 48 – Berelries Lageplan

LSG WF 49 - Roter Berg mit Lenebruch

LSG WF 49 - Roter Berg, maßgebliche Karte DIN A 3

LSG WF 50 - Hügellandschaft Heeseberg

LSG WF 50 - Hügellandschaft Heeseberg, Karten (maßgeblich und Übersicht DIN A0)