Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
05.03.2018

Infoveranstaltung zum Naturschutzgebiet Innerstetal

Interessen von Eisvögeln, Anglern und Hochwasserschutz gerecht werden

Das NSG (Naturschutzgebiet) Innerstetal mit Kanstein bietet selten gewordene Naturschätze: So finden Eisvögel und Mittelsäger, ein Entenvogel, an der Innerste einen einzigartigen Lebensraum vor. Auch Menschen nutzen das NSG für Freizeitaktivitäten, etwa Angeln und Kanu fahren. Die Untere Naturschutzbehörde im Landkreis Wolfenbüttel informiert in einer öffentlichen Veranstaltung, am 12. März ab 17:30 Uhr im Großen Sitzungsaal, zu den anstehenden Planungen im NSG. Gemeinsam mit den Unteren Naturschutzbehörden der Landkreise Goslar und Hildesheim sowie der Stadt Salzgitter und dem Planungsbüro UIH aus Höxter soll bis Ende 2019 ein Managementplan für das NSG erstellt werden.

Die betroffenen Landkreise und die Stadt Salzgitter müssen sicherstellen, dass sich diese von der EU geschützten Lebensräume, Pflanzen und Tierarten auch weiterhin gut entwickeln und für kommende Generationen erhalten bleiben. Dabei sind Interessen von Tier, Umwelt und Mensch zusammenzubringen. Denn auch der Mensch hat berechtigte Ansprüche an diesen besonderen Lebensraum in unserer Region: Hochwasserschutz und Gewässerunterhaltung sind notwendig aber auch landschaftsprägend entlang der Innersten. Kanuten, Angler, Reiter und Spaziergänger teilen sich den Fluss und die angrenzenden Wälder und Wiesen mit teilweise sehr seltenen Pflanzen und störungsanfälligen Brutvogelarten wie dem Mittelsäger.

Wie kann in diesem Spannungsfeld Naturschutz funktionieren? Wo entstehen Synergien? Was hat Natura 2000, ein zusammenhängendes Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union, damit zu tun?

Diese Fragen werden in der Infoveranstaltung besprochen.