Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
11.05.2018

Jugendgruppe nimmt an interkultureller Woche teil

Jugendliche der Gruppe „Kulturelle Vielfalt“ haben sich während eines Seminars in Hohegeiß im Harz über die Gruppenorganisation und Jahresplanung ausgetauscht. Die jungen Menschen planen am Tag der Begegnung im Juni sowie an der Interkulturellen Woche im September teilzunehmen. Die Gruppe „Kulturelle Vielfalt“ besteht aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 14 bis 27 Jahren, die sich regelmäßig in den Räumen der Kreisjugendpflege im Landkreis Wolfenbüttel am Harztorwall in Wolfenbüttel treffen.

Das Seminar begann mit teambildenden Maßnahmen. Dabei erwies sich der Austausch über die eigene Herkunft und Sprache als der ideale Eisbrecher. Schnell wurden die ersten Sätze in einer jeweils anderen Sprache erlernt. Die Gruppenmitglieder sprechen neben Deutsch auch Arabisch, Englisch, Türkisch, Polnisch, Urdu, Amharisch, Somali sowie Oromo. Gemeinsames Kochen und geselliges Beisammensein bildeten dazu den Auftakt für ein intensives Arbeitswochenende.

Während diesem wurden verschiedene Projekte für 2018 angestoßen und geplant. Die Jugendgruppe ist dieses Jahr an dem „Tag der Begegnung“ mit einem Info-Stand in der Wolfenbütteler Innenstadt vertreten. Dieser Tag wird am 16. Juni vom Arbeitskreis Migration veranstaltet. Außerdem beteiligt sich die Jugendgruppe dieses Jahr an der „Interkulturellen Woche“ Ende September zu der sie einen „Kulturellen Abend“ und eine Party unter dem Motto „Tanzen verbindet“ mit Partyhymnen aus aller Welt anbieten möchte.

Man hat sich besser kennengelernt, ist als Gruppe zusammengewachsen und hat viel erreicht, so das Fazit der jungen Menschen über das Seminar. Im November wollen die Jugendlichen das Teamwochenende zum Jahresabschluss wiederholen.

Kennenlernen und mitmachen: Weitere Informationen zur Gruppe „Kulturelle Vielfalt“ gibt es bei der Kreisjugendpflege.