Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
31.01.2019

Landesbehörde kartiert Gewässer im Landkreis

Der NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) plant, Gewässer in Niedersachen zu vermessen und zu kartieren. Hintergrund ist die EU-Wasserrahmenrichtlinie. Bereits in den Jahren von 2010 bis 2015 sind umfangreiche Kartierungen erfolgt. Jetzt werden die Daten aktualisiert. Dazu wird auch im Landkreis Wolfenbüttel neu vermessen. Darüber informierte der NLWKN die jeweiligen Landkreise und kreisfreien Städte.

Im Landkreis Wolfenbüttel sind Teams des Planungsbüros Fell & Kernbach GmbH im Auftrag des NLWKN (Betriebsstelle Süd) unterwegs, die Detailkartierungen auf einigen, wenigen Kilometern an der Oker, Wabe und Sandbach vornehmen. Hierzu ist das Betreten und Befahren von Grundstücken erforderlich. Pro Tag werden etwa 3 bis 5 Kilometer vermessen, daher werden sich die Angestellten des Büros nur für kurze Zeit an einer Stelle aufhalten. Landesweit sollen so in den Jahren 2019 und 2020 rund 1.190 Kilometer an Gewässerflächen für die Wasserrahmenrichtlinie nachkartiert werden.

Die EU-Wasserrahmenrichtlinie vereinheitlicht den rechtlichen Rahmen für die Wasser-Politik der Europäischen Union und soll eine nachhaltige und umweltverträgliche Wassernutzung fördern.


Quelle: Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz