Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
07.11.2018

Praxisnahe Infoveranstaltung für Eigenheimbesitzer am 14. November

Förderprogramm des Landkreis Wolfenbüttel: „Sie modernisieren – wir unterstützen!“

Die Samtgemeinde Baddeckenstedt sowie der Landkreis Wolfenbüttel befürworten die energetische Sanierung von Wohngebäuden und möchten die Bürgerinnen und Bürger motivieren, etwas für den Klimaschutz und die Behaglichkeit in ihren Gebäuden zu unternehmen. Aus diesem Grund findet am Mittwoch, den 14. November 2018 ab 18.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in 38271 Oelber a.w.W. Kirchkamp 1 ein kostenfreier Informationsabend für Eigenheimbesitzer statt.

An diesem praxisnahen Informationsabend wird Sylke Adam, Klimaschutzbeauftragte des Landkreises Wolfenbüttel, das hauseigene Förderprogramm „Klimaschutzmaßnahmen in privaten Haushalten“ mit den verschiedenen förderfähigen Maßnahmen vorstellen.

Über die Einbindung von weiteren Förderprogrammen wie die der KfW-Förderbank und des BAFA wird der Klimaschutzmanager des Landkreises Wolfenbüttel Armin Herglotz referieren.

Abschließend erhält der Energieberater Konrad Jago das Wort, um aus seinem Energieberateralltag zu berichten. Anhand von Beispielen durchgeführter Förderberatungen und Maßnahmenüberprüfungen wird er förderfähige energetische Sanierungen beschreiben.

Im Anschluss stehen die Vortragenden für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie beim Landkreis Wolfenbüttel bei Frau Adam oder Herrn Herglotz sowie bei der Samtgemeinde Baddeckenstedt bei Herrn Meister unter Tel. 05345 – 49828. Es besteht die Möglichkeit sich auf der Veranstaltung für das Förderprogramm anzumelden.

Förderprogramm „Klimaschutzmaßnahmen in privaten Haushalten“ des Landkreises Wolfenbüttel 

Pro Immobilie, welche sich im Landkreis Wolfenbüttel befinden muss, seit mindestens fünf Jahren fertiggestellt ist und nicht mehr als sechs Wohneinheiten hat, können maximal 2000 Euro als nichtrückzahlbaren Zuschuss beantragt werden. Förderfähig sind bauliche und/oder effizienzsteigernde Maßnahmen an der Haustechnik an Wohngebäuden. Gefördert werden Dämmmaßnahmen an Außenwänden, Decken und Dächern sowie Fenster- und Türenerneuerungen. Des Weiteren können die Bargeldzuschüsse für thermische Solaranlagen mit und ohne Kesseltausch, Photovoltaikanlagen, Stromspeicher oder Biomassekessel beantragt werden.

Hintergrund

Dieses Projekt wird gefördert durch die Stiftung „Zukunftsfonds Asse“. Das Umweltamt des Landkreises Wolfenbüttel gewährt auf Grundlage einer Zuwendung durch die „Stiftung Zukunftsfonds Asse“ mit Mitteln des Bundes, Zuwendungen für energiesparende und/oder effizienzsteigernde Maßnahmen an bestehenden Wohngebäuden. Die zu fördernden Maßnahmen sollen eine CO2-Einsparung erzielen. Des Weiteren sollen die Maßnahmen zu einer Betriebskosteneinsparung für die Nutzer, sowie einer Steigerung der Wohnqualität, der Behaglichkeit und des Immobilienwertes führen.