Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
11.06.2019

Sickter Schülerinnen und Schüler zurück vom Abenteuer Cachan

Am Samstagabend endete für sechzehn Schülerinnen und Schüler der OBS Sickte, ihren Betreuer Carsten Ziebarth, Leiter der Kreisjugendpflege Wolfenbüttel, sowie ihre Lehrkräfte Lydia Bork und Imogen Ernst die gemeinsame Reise nach Cachan, der Partnerstadt des Landkreises Wolfenbüttel.

Es war der einwöchige Gegenbesuch zu der Begegnung im April. In dieser Begegnungswoche lernten die Kinder in einem reichhaltigen Programm den Schulalltag ihrer neuen französischen Freunde kennen. Weiterhin besichtigte die Austauschgruppe das neu eröffnete Theater Jacques Carat in Cachan.

In Paris bestaunten die Schülerinnen und Schüler von der zweiten Etage des Eiffelturms das ihnen zu Füßen liegende Paris, welches sie anschließend noch einmal von der Seine aus bewundern konnten.

Viel Spaß hatte die Gruppe gemeinsam mit den französischen Schülern im Asterix-Park, der ihnen außer Fahrgeschäften auch verschiedene Shows bot.

In diesem Jahr konnten die Schüler aufgrund der vielen freien Tage mehr Zeit als sonst in ihren französischen Gastfamilien verbringen. So erlebten sie das typisch französische Familienleben mit dem anderen Tagesrhythmus – einem späteren Start in den Tag und somit verschobenen Abendessenszeiten und einer späteren Nachtruhe. Zudem wurde ihnen ein zusätzliches individuelles Programm mit weiteren Fahrten nach Paris oder verschiedenen Ausflügen in die Umgebung geboten.

Eine Einladung in das Rathaus der Stadt Cachan, bei der sich die deutschen Gäste bei ihrer jeweiligen Gastmutter mit einer Rose bedankten und ihrerseits einen Rucksack und einen in Cachan geernteten Honig erhielten, beendete diesen vielseitigen und schönen Aufenthalt.