Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
04.12.2018

Europäische Union fördert Stauanlagen im Naturschutzgebiet Weddeler Teich

Die Untere Naturschutzbehörde hat im Naturschutzgebiet Weddeler Teich Stauanlagen bauen lassen. Diese Maßnahme wurde durch die NBank im Rahmen der EFRE- und der ESF-Förderung mit Mitteln der Europäischen Union gefördert.

Ziel der Maßnahme ist es, den Weddeler Teich vom Weddeler Graben entkoppeln zu können. So soll der Zufluss zum Weddeler Teich reguliert werden. Zu diesem Zweck sind drei Stauanlagen mit Dammbalken in den Graben eingebaut worden. Nun besteht die Möglichkeit das Wasser um den Teich herum zu leiten.

Da der Teich zunehmend verschlammt, ist diese Steuerungsmöglichkeit notwendig. So kann man den Teich trockenfallen lassen, unabhängig von der Menge an Wasser, das der Weddeler Graben ihm zuführt. Das Trockenfallen lassen ist erforderlich, um den Teich zum Beispiel entschlammen zu können.