Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
06.07.2018

Tourismustag Nördliches Harzvorland am 22.11.2018

Am Donnerstag, den 22. November 2018 findet auf dem Rittergut Lucklum der Tourismustag Nördliches Harzvorland erstmalig statt. Die Tagung ist das Branchentreffen der regionalen Tourismusakteure.

„Wir wollen einen Mehrwert für die touristischen Betriebe und für deren Beschäftigte im Nördlichen Harzvorland schaffen!“, bringt Christiana Steinbrügge, Landrätin des Landkreises Wolfenbüttel und Vorstandmitglied die Intentionen des neuen Formats auf den Punkt. Eingeladen sind dazu Leistungsanbieter aus Freizeit, Naherholung und Tourismus wie z.B. Kanu- oder Fahrradverleihe, Gastronomen, Übernachtungsbetriebe vom Hotel bis zur Ferienwohnung sowie Gästeführer, Vertreter von Museen und Kulturveranstalter sowie weitere Akteure. Willkommen sind natürlich auch die Mitarbeiter der lokalen Tourist-Infos auf Orts- und Gemeindeebene, aber auch interessierte Marketingverantwortliche von Industrie- und Handwerksbetrieben, die sich dem Tourismus verbunden fühlen.

Starke Netzwerke bilden unseren Erfolg

Ziel der halbtägigen Veranstaltung ist es, eine Plattform für Vernetzung und Kennenlernen, Ideenaustausch und Wissensvermittlung zu bieten. „Ein starkes Netzwerk ist die Grundlage für eine erfolgreiche Destination! Der Tourismustag fördert den Wissensaustausch und fordert die Vernetzung unserer Tourismusbetriebe.“ Andreas Memmert, Vorsitzender des Tourismusverbandes. Dafür hat der Tourismusverband Nördliches Harzvorland namhafte Referenten eingeladen, die neue Ideen und Impulse geben. Außerdem soll dem Austausch der Teilnehmenden untereinander ein hoher Stellenwert eingeräumt werden.

Angebote entwickeln und verkaufen

„Die historischen Bezüge der Welfen zur Region bieten sich an, um Identität stiftende Angebote zu entwickeln, eventuell auch in Zusammenarbeit mit der Stadt Blankenburg“, schlägt Thomas Pink, Bürgermeister der Stadt Wolfenbüttel vor. Diese und viele weitere Ideen sollen anhand von Vorträgen und in Workshops thematisiert werden. Die Referenten greifen dabei die Bezüge etwa zur „Customer Journey“ und zur „Produktentwicklung mit Personas“ auf und geben Rat, wie die entstehenden Angebote im Rahmen der „Online-Buchbarkeit“ vermarktet werden können. Im Anschluss bietet eine abschließende Fragerunde mit den Referenten die Gelegenheit, offene Themen anzusprechen, bevor beim gemeinsamen Netzwerk-Treffen die Gelegenheit zum persönlichen Austausch bei Essen und Getränken besteht.

Das Verbandsgebiet umfasst den Landkreis Wolfenbüttel mit den Kommunen Baddeckenstedt, Cremlingen, Elm-Asse, Oderwald, Schladen-Werla, Sickte, Stadt Wolfenbüttel, die kreisfreie Stadt Salzgitter sowie den Landkreis Goslar mit den Kommunen Liebenburg, Lutter am Barrenberge und den der Stadt Goslar zugehörigen Ortsteil Vienenburg.

Der Tourismustag wird unterstützt durch das Rittergut Lucklum, die Öffentliche Versicherung Braunschweig, das Landvolk im Braunschweiger Land mit der Regionalmarke „Von Uns“ sowie durch die Wirtschafts- und Innovationsförderungs-gesellschaft Salzgitter mbH.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldungen sind ab sofort bis zum 08.11.2018 möglich unter info@nhavo.de

Das Programm wird ab Mitte August auf der Internetseite www.noerdliches-harzvorland.com veröffentlicht sowie an alle Tourismusakteure versendet.

Quelle: Pressemitteilung des Nördliches Harzvorland Tourismusverband e.V.