Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
26.05.2019

EU-Wahl: Landkreis Wolfenbüttel veröffentlicht Wahlergebnisse online

Über 96.000 Wahlberechtigte im Landkreis Wolfenbüttel können zur EU-Parlamentswahl am Sonntag, 26. Mai 2019, ihre Stimme abgeben. Zur Wahl stehen 40 Parteien. Mit ersten Ergebnissen wird gegen 18:45 Uhr gerechnet, das vorläufige amtliche Endergebnis wird gegen 21 Uhr erwartet. Die Wahlergebnisse werden auf der Homepage des Landkreises präsentiert. Über die App „Votemanager“ können die Ergebnisse auf Smartphones und Tablets angezeigt werden. Am Wahlabend ist die Landkreisverwaltung ab 15:30 Uhr geöffnet. Im Großen Sitzungssaal, Bahnhofstraße 11 in Wolfenbüttel, Ebene 3, werden die Ergebnisse auf einer Leinwand ab 18 Uhr angezeigt.

Auf dieser Seite können die Wahlergebnisse am Wahltag eingesehen werden.

Informationen für den Wahltag

Wer wählen möchte, sollte den Personalausweis oder Reisepass sowie die Wahlbenachrichtigung zum Wahllokal mitnehmen. Falls die Wahlbenachrichtigung verloren wurde, kann der Wahlvorstand im Wahlbüro prüfen, ob man in diesem Wahllokal wahlberechtigt ist.

Wer am Wahltag verhindert ist, kann nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung per Briefwahl abstimmen. Die Unterlagen hierfür gibt es bei den Gemeinden des Hauptwohnortes. Dort können die Wählerinnen und Wähler ihre Stimme auch gleich direkt abgeben.

Bei kurzfristigen schweren Erkrankungen können Wahlberechtigte am Wahlsonntag noch bis 15 Uhr am Wahltag Kontakt zu ihrer jeweiligen Gemeinde aufnehmen. Gegen eine Vollmacht können die Briefwahlunterlagen dort bis 15 Uhr abgeholt werden. Nach 15 Uhr ist keine Ausstellung von Briefwahlunterlagen mehr möglich. Grundsätzlich endet die Frist für die Beantragung von Briefwahlunterlagen am Freitag, dem 24. Mai 2019 um 18 Uhr.

Die Briefwahl-Unterlagen müssen spätestens am Wahlsonntag um 18 Uhr im Landkreis Wolfenbüttel vorliegen. Allen Briefwählern, die ihre Unterlagen noch nicht zurückgesandt haben, wird deshalb empfohlen, bereits ab Donnerstag die Unterlagen nur noch direkt in den Hausbriefkästen des Landkreises Wolfenbüttel, Bahnhofstraße 11 in Wolfenbüttel einzuwerfen oder diese während der Öffnungszeiten abzugeben. Briefwähler sollten außerdem beachten, dass die roten Wahlbriefe am Sonntag nicht in den Wahllokalen abgegeben werden können.

Die Briefkästen des Landkreises Wolfenbüttel werden bis 18 Uhr am Wahlabend geleert.