Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
27.07.2017

Ministerpräsident verschafft sich einen Überblick zur Hochwasserlage

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hat heute Mittag den Landkreis Wolfenbüttel besucht und sich einen Überblick zur Hochwasser-Lage verschafft. In Hornburg in der Gemeinde Schladen-Werla traf er im Bauhof auf Bürgermeister Andreas Memmert und die Landrätin Christiana Steinbrügge, auf den Gemeindebrandmeister Daniel Zalesinski und Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und DRK, die ihm die Lage vor Ort erklärten.

Ministerpräsident Weil sprach den beteiligten Einsatzkräften und allen Helferinnen und Helfern seinen besonderen Dank aus. „Der Ministerpräsident hat sich ausführlich über die Situation vor Ort informiert. Er zeigte sich erleichtert, dass die in den letzten Jahren getroffenen Hochwasserschutzmaßnahmen geholfen haben, die Schäden zu begrenzen. Die Schutzmauer in Schladen wurde auch mit Landesmitteln gebaut“, sagte Landrätin Steinbrügge zum Besuch Weils.