Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
25.08.2017

Ausbildungsmesse Sprungbrett 2017: Chance für Unternehmen und Jugendliche

Viele Unternehmen im Landkreis Wolfenbüttel suchen noch Auszubildende und viele junge Menschen suchen noch eine Ausbildungsstelle. Auf der Ausbildungsmesse Sprungbrett 2017 in der Carl-Gotthard-Langhans-Schule haben beide Gruppen am 20. September die Chance, miteinander ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, bisher unversorgten Jugendlichen noch für 2017 einen Ausbildung oder eine andere Qualifizierung zu verschaffen sowie Unternehmen zu helfen, ihre offenen Stellen zu besetzen. Bereits 15 Unternehmen nehmen an der Messe teil und haben zum Teil gleich mehrere Ausbildungsplätze im Angebot.

Noch bis Ende August können sich Unternehmen für die Sprungbrett 2017 anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

„Gerade der persönliche Kontakt ist entscheidend und reißt Barrieren ein“, berichtete CGLS-Schulleiter Peter Walte über Ausbildungschancen von jungen Menschen. „Viele Jugendliche würden durch das Raster fallen, wenn sie sich auf dem klassischen schriftlichen Weg bewerben“, erklärte Mitveranstalterin Cordula Miosga, Geschäftsführerin des Arbeitgeberverband der Region Braunschweig e.V. (AGV). Denn: Wichtige Kompetenzen, wie ein gutes Sozialverhalten, kämen auf einem Blatt Papier oder in einem PDF-Dokument nicht rüber.

„Wir haben eine große Vielfalt bei den rund 6.000 Unternehmen im Landkreis“, sagte Wirtschaftsförderin und Initiatorin der Messe Ina Hallmann. Das spiegelt sich bei den teilnehmenden Unternehmen wieder, die in verschiedenen Berufen im Handwerk oder Dienstleistung ausbilden. Viele Unternehmen suchten händeringend nach Nachwuchs. Aufstiegsmöglichkeiten und Verdienst seien gut, so Hallmann.

Viele Unternehmen wüssten außerdem nicht immer über alle Fördermöglichkeiten Bescheid, sagte Peter Walte über die Einstiegsqualifizierungen. Diese bis zu zehnmonatigen Praktika werden kom-plett durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert, die auch den Verwaltungsaufwand übernimmt. Der Messetermin vor den Herbstferien ist daher nicht ganz zufällig gewählt, denn die Ferienzeit eignet sich für ein Kurzpraktikum, in dem sich Jugendliche und Unternehmen kennenlernen können.

Sprungbrett 2017

Die Messe findet am 20. September von 17 bis 20 Uhr im Rundraum der Carl-Gotthard-Langhans-Schule (CGLS) statt. Neben der CGLS sind die Wirtschaftsförderung im Landkreis Wolfenbüttel, der Arbeitgeberverband der Region Braunschweig e.V. (AGV), sowie die Innovationsberatung der Ostfalia Hochschule Mitveranstalter der Messe.

Anmeldung, Information und Kontakt

Cordula Miosga, Geschäftsführerin Arbeitgeberverband der Region Braunschweig e.V.
miosga@agv-bs.de
0531 24210 24