Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
28.03.2019

BraunschweigerLANDPartie: Von Rittern, Landwirten und Pilgern in Veltheim

Am Rande des Elms liegt Veltheim. Der kleine Ort hat aber einiges an Geschichte zu bieten. So steht dort das Wasserschloss Veltheim, dass ab 1555 im Renaissance-Stil erbaut wurde. An das Rittergut grenzt auch die historische St. Remigius-Kirche. Durch Veltheim verläuft auch der Braunschweiger Jakobsweg. Seit 2018 können Wanderer in der Pilgerherberge einkehren. Zur Braunschweiger Landpartie am 28. April werden Führungen über das Gut Veltheim, den Schlosspark und in die Kirche angeboten. Auch die Pilgerherberge öffnet und bietet allen Gästen an, mal die Seele baumeln zu lassen. Mit einer „Tour de Flur“ lädt das Landvolk ein, Landschaft und Landwirtschaft in geführten Touren mit dem Rad oder im Anhängerwagen zu erleben.

„Das Wasserschloss ist ein echtes Kleinod am östlichen Elmrand“, ist Alexander von Veltheim überzeugt. Der Stammsitz der Familie ist Privatbesitz, regelmäßig werden durch den Ortsheimatpfleger Herbert Wolff aber Führungen über das Gut und den Schlosspark angeboten. Auch zur Braunschweiger Landpartie ist das historische Ensemble mit Gräftenanlagen sowie die St- Remigius-Kirche zu besichtigen. Die Gutsanlagen sind charakteristisch für das Braunschweiger Land. Typisch für die Region sind auch die landwirtschaftlichen Betriebe. Auch von Veltheim ist Landwirt und deshalb unterstützt er das Angebot von Volker Meier für eine „Tour de Flur“.

Meier ist einer von drei Geschäftsführern beim Landvolk im Braunschweiger Land. Ihm ist es wichtig, Natur und Landwirtschaft erfahrbar zu machen. Deshalb organisiert er zur Landpartie geführte Touren in die Umgebung von Veltheim. Die Landschaft sei geprägt von den Wäldern des Elms sowie von der Kulturlandschaft mit Äckern und Obstwiesen. Die rund einstündigen Touren starten um 13 und 15 Uhr vom Gut Veltheim, wahlweise können Teilnehmende ihr eigenes Fahrrad nehmen oder in einen Anhänger des Landvolks steigen und sich mit dem Traktor fahren lassen. Ein kleiner Imbiss soll auch angeboten werden.

Als dritter Programmpunkt in Veltheim öffnet die Pilgerherberge ihre Türen und lädt zur Muße ein. Die kleine Herberge liegt neben der katholischen Kirche Heilig Kreuz, nicht weit vom Schloss Veltheim entfernt. Der Pilgerverein um Josef Pongratz konnte die kleine Herberge 2018 eröffnen. Seitdem stehen acht Betten für Pilger und Wanderer bereit, die auf dem Braunschweiger Jakobsweg unterwegs sind.

Das Gut Veltheim, das Niedersächsische Landvolk im Braunschweiger Land und die Pilgerherberge Veltheim sind drei von über 40 Veranstaltern zur Braunschweiger Landpartie am 28. April 2019.