Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
21.11.2018

In Burgdorf: Wer macht mit beim Nachbarschafts-Fahrdienst?

Treffen für Interessierte am 29. November in Burgdorf. 

„Wenn’s hart auf hart kommt, fahr ich dich!“ Für schwierige Situationen haben sich bereits heute einige Menschen in Burgdorf bereiterklärt, gelegentlich und nach Absprache Mitbürger zum Arzt oder anderen wichtigen Terminen zu fahren. „Wir wollen aber noch mehr werden: Unser Ziel ist, dass sich in jedem unserer fünf Dörfer mindestens zwei oder drei Menschen zum Mitmachen finden“, sagt Dieter Hefner, Vorsitzender des Vereins Burgdorf mobil.

Er lädt deshalb alle Interessierten zu einem Informationsabend am Donnerstag, dem 29. November um 18.30 Uhr ins evangelische Pfarrhaus nach Burgdorf, Hauptstraße 11 ein. Hier können auch noch organisatorische Details des Nachbarschafts-Fahrdienstes miteinander besprochen werden. „Wer zu dem Termin keine Zeit hat, kann sich auch gerne per E-Mail unter info@burgdorf-mobil.de bei uns melden, ergänzt Dieter Hefner.

Zur Entstehung des Nachbarschaftsfahrdienstes sagt er: „Wir wissen, dass es für manche Menschen in unserer Gemeinde schwer ist, von A nach B zu kommen“. Busse führen zu wichtigen Zielen gar nicht, selbst Taxis seien zum Teil nicht zu kriegen. Deshalb sei der Nachbarschaftsdienst ein Baustein im neuem Mobilitätssystem für die Gemeinde Burgdorf.

Weitere Infos über "Burgdorf mobil" unter info@burgdorf-mobil.de

Quelle: merkWATT