Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
11.12.2017

Thema Musik: Das neue Heimatbuch ist da

Internationale Musikfeste, Einrichtungen wie die Landesmusikakademie und die Musikschule des Landkreises sowie Chöre und Rockfestivals – der Landkreis Wolfenbüttel spielt beim Thema Musik ganz vorne mit.  Das neue Heimatbuch 2018 zum Sonderthema Musik schlägt nun den Bogen zwischen der reichhaltigen Musikgeschichte des Landkreises und den vielen Musizierenden und Musikevents heute. Das 64. Heimatbuch wurde Anfang Dezember vor geladenen Gästen im Prinzenpalais in Wolfenbüttel vorgestellt und ist ab sofort über den Buchhandel zu beziehen.

Damals wie heute: Wolfenbüttel ist ein bemerkenswerter musikalischer Wirkungsort mit einer bedeutsamen Vergangenheit. Dass der Komponist Michael Praetorius im 17. Jahrhundert der herzogliche Kapellmeister am Wolfenbütteler Hof war, ist manchem bekannt. Doch erfahren die Leser im Heimatbuch 2018 noch mehr: Sie begegnen bei der Lektüre Herzog Julius bei der Gründung seiner Hofkapelle im Jahr 1587, lernen Virtuosen wie Johann Rosenmüller oder Georg Caspar Schürmann besser kennen, entdecken in der Herzog August Bibliothek das Partiturbuch Ludwig von 1662 oder begleiten die Komponistin Clara Schumann dabei, wie sie ihre Tochter Eugenie in der Henriette Breymanns Erziehungs- und Bildungsinstitution unterbringt.

Nicht nur die Geschichte, auch die Gegenwart wird im Jahresband verhandelt: Mit Fotostrecken und Berichten von den musikalischen Höhepunkten der Region wie von der Jubiläumsfeier des Schlucklums in Lucklum, vom Regionalen Musikfest oder von Festivalrausch, das Rockfans aus Nah und Fern insgesamt sechsmal in die freie Natur zog, verlockt das fast 300 Seiten starke Büchlein zum Durchblättern und Schmökern.

Neben dem Sonderthema gibt es in diesem Jahr wieder den behördlichen Serviceteil, die sogenannten ‚Gelben Seiten‘, sowie einen sorgfältig und aufwändig recherchierten allgemeinen Teil regional- und lokalgeschichtlicher Themen. Man wird nicht jedem gerecht, wenn man aus den vielen interessanten Beiträgen, die die Redakteurin und Historikerin Meike Buck mit insgesamt 40 Autoren erarbeitet hat, nur einige heraushebt. Daher sei nur so viel gesagt: Das Heimatbuch 2018 verrät viel Wissenswertes – unter anderem auch, warum die Stadt Wolfenbüttel in diesem Jahr dank einer Urkunde aus dem Jahr 1118, unterzeichnet von Bischof Reinhard von Halberstadt, 900jähriges Jubiläum feiern kann.

Das Heimatbuch kann ab sofort für 6 Euro im Buchhandel erworben werden. ISBN: 978-3-9818975-0-0