Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:

Straßenwärter/in

Straßenwärter/in ist Dein Traumjob? Hier findest Du alles Wissenswerte!

Was sind meine Aufgaben?

Dein Einsatz erfolgt in der Kreisstraßenmeisterei. Du führst als Straßenwärter/in u. a. Bau- und Instandhaltungsarbeiten an Straßen und Brücken durch, sicherst und räumst Arbeits- und Unfallstellen, pflegst Grünflächen und wirst im Winterdienst eingesetzt.

Einstellungsvoraussetzungen

Du brauchst:

  • Mittlere Reife oder guter Hauptschulabschluss
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Gutes Verständnis für Technik

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Ausbildungsverlauf

Die praktische Ausbildung erfolgt im Tiefbaubetrieb in der Kreisstraßenmeisterei. Während der Ausbildung lernst Du die verschiedenen Aufgaben des/der Straßenwärters/in kennen.

Du führst Arbeiten durch, wie z. B.:

  • die Pflege von Grünflächen und Gehölzen entlang der Straßen
  • Instandsetzungsarbeiten an Straßen und Brücken
  • Reinigungs- und Reparaturarbeiten
  • Winterdienst
  • das Absichern von Arbeits- und Unfallstellen
  • Aufstellen und Pflege von Verkehrszeichen

Während der Ausbildung ist der Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse CE (Lkw) Bestandteil. Die Kosten dafür tragen wir.

Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blockunterricht in der Berufsschule. Die Zwischen- und Abschlussprüfungen werden ebenfalls dort abgelegt.

Perspektiven nach der Ausbildung

Der Landkreis ist bestrebt, seine Auszubildenden in ein festes Arbeitsverhältnis zu übernehmen. Voraussetzung hierfür ist vor allem eine mit gutem Erfolg abgeschlossene Ausbildung. Nach dem Ende der Ausbildung hört Deine Entwicklung aber nicht auf. Die Aufgaben und Tätigkeiten im Straßenbetriebsdienst verändern sich schnell und die Arbeit mit modernen Fahrzeugen und Geräten verlangt die Bereitschaft, sich ständig fortzubilden.

Nach der abgeschlossenen Ausbildung als Straßenwärter/in kannst Du in verschiedenen Bereichen tätig werden:

  • im öffentlichen Dienst (zum Beispiel bei Städten und Gemeinden)
  • bei Baufirmen
  • bei Verkehrsunternehmen

Aufstiegschancen und Weiterbildungsmöglichkeiten:

Das kannst Du noch machen:

  • FH-Reife
  • Aufstieg zum/zur Kolonnenführer/in oder zum/zur Streckenwart/in

Einstellungstermin

Einstellungstermin ist der 1. August eines Jahres. Unsere Auswahl- und Einstellungsverfahren einschließlich der Eignungstests beginnen jedoch in der Regel im Mai oder Juni des Einstellungsjahres. Wir werden 2019 ausbilden! Voraussichtlich ab dem15. Januar 2019 bis 28. Februar 2019 kannst Du Dich online bei uns bewerben. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Das ist Dein Job!