Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:

Förderprogramm für Baudenkmale

Für den Zeitraum 2017 bis Ende 2019 stehen der Denkmalpflege von Stadt und Landkreis Wolfenbüttel Fördermittel zur Verfügung, die sie in eigener Zuständigkeit vergeben können.

Die Mittel stammen zum überwiegenden Teil aus dem Projekt „Förderprogramm für Baudenkmale“, das bei der Stiftung Zukunftsfonds Asse beantragt und bewilligt wurde.
In den Zuwendungsgrundsätzen ist festgelegt, welche Maßnahmen Zuwendungen bekommen können und in welcher finanziellen Höhe Fördermittel bei der jeweils zuständigen unteren Denkmalschutzbehörde zu beantragen sind. Hierfür ist das Antragsformular des Förderprogramms zu verwenden.

Vor Einreichung des Antrags sollte die zuständige untere Denkmalschutzbehörde kontaktiert werden.

30.11.2018
Denkmalförderung gf 2000
In Erkerode, an den Hängen des Elms, steht ein einzigartiges Baudenkmal: Es ist mit 43 Jahren nicht nur das jüngste denkmalgeschützte Haus im Landkreis Wolfenbüttel, sondern auch aufgrund der verwendeten Baustoffe bemerkenswert: Es ist aus Kunststoff. Bewohnt wird das Haus von Sonja Saalfeld und Peter Glaser. Jetzt muss die große Fensterfront des 1975 gebauten Hauses denkmalgerecht saniert werden. Dazu haben die beiden einen Antrag bei der Denkmalpflege im Landkreis gestellt. Die Verwaltung fördert derzeit mit einem besonderen Programm denkmalgerechte Sanierungen. Weiterlesen