Sprungziele
Suche
© Pixabay
Inhalt

Führerschein und Fahrgastbeförderung

Die Mitarbeitenden der Führerscheinabteilung sind unter anderem für folgende Aufgaben zuständig:

Erteilung von Fahrerlaubnissen (Führerscheinen)

Verlängerung und Wiedererlangung von Führerscheinen

Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis

Inhaber einer gültigen ausländischen Fahrerlaubnis dürfen im Umfang ihrer Berechtigung im Inland für die Dauer von 6 Monaten Kraftfahrzeuge führen, wenn sie einen ordentlichen Wohnsitz in Deutschland haben. Wenn weiterhin ein Kraftfahrzeug in Deutschland geführt werden soll, ist eine Umschreibung der Fahrberechtigung in eine deutsche Fahrerlaubnis erforderlich.

Mehr Informationen und Kontakt

Umtausch von Führerscheinen

Durch die Sitzung des Bundesrates vom 15. Februar 2019 wurde die 13. Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung (FEV) und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften beschlossen. Diese beinhaltet auch den Pflichtumtausch der Führerscheine.

Daten und Fakten:

Aktuelles zum Thema:

Fahrgastbeförderung (Taxen und Mietwagenverkehr)

Wer Fahrgäste im Taxi, Mietwagen, Krankenwagen oder PKW im Linienverkehr, zu gewerbsmäßigen Ausflugsfahrten oder zu Ferienzielen befördern will, benötigt neben der allgemeinen Fahrerlaubnis eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung.

Mehr Informationen und Kontakt

Dokument

Fahrtenschreiberkarten

Für bestimmte Kraftfahrzeuge ist die Verwendung eines digitalen Kontrollgeräts vorgeschrieben. Betroffen sind Fahrzeuge, die zur Güterbeförderung dienen und deren zulässiges Gesamtgewicht, einschließlich Anhänger oder Sattelanhänger, 3,5 Tonnen übersteigt sowie Fahrzeuge, die zur Personenbeförderung dienen und die nach ihrer Bauart und Ausstattung geeignet und dazu bestimmt sind, mehr als neun Personen - einschließlich des Fahrers - zu befördern.

Mehr Informationen und Kontakt

Dokument

Fahrlehrererlaubnis

Wer Personen ausbildet, die eine Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen erwerben wollen (Fahrschüler), bedarf der Fahrlehrerlaubnis. Die Fahrlehrerlaubnis wird auf Antrag in der Klasse BE und zusätzlich in den Klassen A, CE und DE erteilt.

Mehr Informationen und Kontakt

Punkte aus dem Fahreignungsregister und Selbstauskünfte aus dem Fahreignungsregister

Vergehen im Straßenverkehr werden in der Regel mit Punkten und Bußgeldern belegt. Punkte und Bußgelder sowie Maßnahmen wie Fahrverbote sind im bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog geregelt.

Mehr Informationen und Kontakt

Selbstauskünfte aus dem Fahreignungsregister sind über das Kraftfahrtbundesamt einzuholen.