Sprungziele
Suche
Inhalt
Die Berufsschule vermittelt ihren Schülerinnen und Schülern eine fachliche und allgemeine Bildung. Die Anforderungen der Berufsausbildung und der Berufsausübung bilden die Grundlage der schulischen Arbeit. Sie ist eine Pflichtschule, die von allen Auszubildenden während der beruflichen Erstausbildung besucht werden muss.

Die Beschulung erfolgt in der Regel in der Schule, in deren Einzugsgebiet der Ausbildungsbetrieb liegt. Diese Kombination aus betrieblicher (von Industrie und Handwerk getragener) und (staatlicher) schulischer Ausbildung wird als duales System bezeichnet und ist im internationalen Vergleich weitgehend einzigartig.