Sprungziele
Suche
Inhalt

Katastrophenschutzstab

Zur strategischen Führung im Katastrophenfall stellt der Landkreis einen Katastrophenschutzstab auf, welcher sich aus ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zusammensetzt. Der Katastrophenschutzstab im Landkreis Wolfenbüttel ist der einzige in Niedersachsen, der sich aus Ehrenamtlichen zusammensetzt. Derzeit engagieren sich zahlreiche Frauen und Männer im Katastrophenschutzstab des Landkreises, darunter auch Kolleginnen und Kollegen aus den Verwaltungen von Landkreis und kreisangehörigen Gemeinden.

Die Mitglieder des Stabes übernehmen verschiedene Stabs- und Hilfs-Funktionen. Diese Funktionen reichen von der Lagebeurteilung eines Notfalls über die Organisation von Einsatzkräften, das Beschaffen von Kraftstoffen und Verpflegung bis hin zur Aufrechterhaltung von Kommunikationswegen sowie der Information der Öffentlichkeit. 

In regelmäßigen Schulungen, die etwa einmal im Monat stattfinden, werden in der Feuerwehrtechnischen Zentrale Schladen praxisnah Kenntnisse im Katastrophenschutz und für die Arbeit im Stab vermittelt. Die Schulungen werden ergänzt durch Vorträge von öffentlichen und privaten Organisationen oder Einrichtungen wie etwa Feuerwehr, Polizei, Deutsches Rotes Kreuz, Rettungsdienst oder das Technische Hilfswerk, aber auch beispielsweise das Notfallmanagement der Deutschen Bahn. Zudem werden mehrtägige Fortbildungen an der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz absolviert. 

Für ihren Einsatz erhalten die Ehrenamtlichen eine Aufwandsentschädigung. 

Mehr Informationen zum Katastrophenschutz und dem Katastrophenschutzstab erhalten Sie auch auf der Internetseite des Niedersächsischem Ministerium für Inneres und Sport: Katastrophenschutz