Sprungziele
Suche
Inhalt

Der Landkreis Wrzesnia in Polen

Wenige Kilometer östlich von Poznań (deutsch: Posen) liegt der Landkreis Września. In den fünf Stadt- und Landgemeinden Wrzesnia, Kolaczkowo, Miloslaw, Nekla und Pyzdry leben rund 77.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Neben der Landwirtschaft bekommt das produzierende Gewerbe seit den 1990ern immer mehr Bedeutung. Bei voller Auslastung wird die Vokswagen AG im Werk Września über 3.000 Beschäftigte beschäftigen, die dort Kleintransporter herstellen. Weitere wichtige Industriebereiche sind in der Metall-, Kleidungs-, Chemie-, Bau-, Transport-, und Installationsindustrie zu finden.

Partnerschafts-Aktivitäten

Die Partnerschaft lebt von Kontakten in zahlreichen gesellschaftlichen Bereichen. Höhepunkte waren unter anderem deutsch-polnische und polnisch-deutsche Wochen in den Jahren 2004 und 2006.

Darüber hinaus gibt es seit 2009 einen Austausch von „Aktiven Seniorinnen und Senioren“.

Jugendliche beider Landkreise begegnen sich in über die Kreisjugendpflege organisierten Treffen.

Entstehung der Partnerschaft

Die Partnerschaft basiert auf dem lebendigen Austausch der Berufsschulen beider Kreise, die seit über 25 Jahren besteht.

Bemerkenswert dabei ist ein gemeinsames Friedensprojekt: Dabei säuberten in den vergangenen Jahren 1.500 Jugendliche aus dem Landkreis Wolfenbüttel und 1.400 Jugendliche aus Września gemeinsam den deutschen evangelischen Friedhof in Sokolniki im Landkreis Września und richteten verfallene Grabstätten wieder her. Im Oktober 2001 wurde die Partnerschaft mit Wrzesnia vom Wolfenbüttler Kreistag offiziell beschlossen, einen Monat später wurde der Partnerschaftsvertrag vor Ort in Września unterzeichnet.