Sprungziele
Suche
© Pixabay
Inhalt

Senioren und Pflege

Für Seniorinnen und Senioren sowie für den Themenbereich Pflege bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Soziales umfangreiche Leistungen an. 

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Wenn Ihre Einkünfte im Alter (Rente) oder bei voller Erwerbsminderung nicht für den notwendigen Lebensunterhalt ausreichen, können Sie die Grundsicherung beantragen.

Mehr Informationen und Kontakt

Hilfe zur Pflege

Wer pflegebedürftig ist, keine oder keine ausreichenden Leistungen seiner Pflegekasse erhält und nicht über ausreichend Einkommen und Vermögen zur eigenständigen Bedarfsdeckung verfügt, kann Leistungen der Hilfe zur Pflege in der Häuslichkeit oder in einem Pflegeheim erhalten.

Mehr Informationen und Kontakt

Örtliche Pflegekonferenz

Die örtliche Pflegekonferenz erörtert Fragen zur pflegerischen Versorgung der Bevölkerung des Landkreises Wolfenbüttel, zur notwendigen pflegerischen Versorgungsstruktur sowie zur Koordination von Leistungsangeboten im Kreisgebiet. Die Geschäftsführung erfolgt durch das Amt für Soziales. Die Sitzungen sind öffentlich. 

Zu ihren Mitgliedern gehören Vertreterinnen und Vertreter

  • des Kreistages des Landkreises Wolfenbüttel
  • der Stadt Wolfenbüttel
  • der im Kreisgebiet ansässigen Anbieter ambulanter Pflegedienste
  • der im Kreisgebiet ansässigen Anbieter stationärer Pflegeeinrichtungen 
  • der Pflegekassen
  •  des medizinischen Dienstes der Krankenkassen Niedersachsen
  • des städtischen Klinikums Wolfenbüttel gGmbH
  •  der Arbeitsgemeinschaft der Seniorenkreise
  • eines Heimbeirates einer im Kreisgebiet ansässigen Pflegeeinrichtung 
  • der evangelischen Stiftung Neuerkerode
  •  der Betreuer
  • aus dem Bereich der Pflegefachkräfte
  • der pflegenden Angehörigen
  • für die Selbsthilfegruppen der Region

Kontakt

Herr Radke

Landkreis Wolfenbüttel
Zentrale Aufgaben

Harztorwall 25
38300 Wolfenbüttel

Dokumente

Seniorenkreise

Der Landkreis Wolfenbüttel bezuschusst Veranstaltungen und Vereinigungen älterer Menschen (Alten- und Seniorenkreise), die der Aktivitätsförderung, der Anregung von Informationen, den kulturellen und gesellschaftlichen Bedürfnissen bzw. der körperlichen Fitness (Gymnastik) der älteren Generation dienlich sind, nach den Richtlinien für die Vergabe von Kreismitteln zur Förderung von Veranstaltungen für ältere Menschen.

Mehr Informationen und Kontakt

Links:

Heimaufsicht

Die Heimaufsichtsbehörden kontrollieren und beraten Heime im Sinne des Niedersächsischen Gesetzes über unterstützende Wohnformen (NuWG). Zu diesen gehören: Vollstationäre Einrichtungen wie zum Beispiel Alten- und Pflegeheime sowie Kurzzeit- und Tagespflegeeinrichtungen. Auch bestimmte Formen des betreuten Wohnens oder ambulant betreute Wohngemeinschaften können Heime im Sinne des NuWG sein.

Mehr Informationen und Kontakt

Förderung nach dem Niedersächsischen Pflegegesetz

Ambulante Pflegedienste, teilstationäre Pflegeeinrichtungen und solitäre Pflegeeinrichtungen können nach dem Niedersächsischen Pflegegesetz gefördert werden, wenn sie nach den Vorschriften des Elften Buches Sozialgesetzbuch zugelassen sind und eine Pflegesatz- oder Vergütungsvereinbarung abgeschlossen oder das Schiedsverfahren eingeleitet haben.

Mehr Informationen und Kontakt