Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
11.07.2019

Musik von Franz Schubert vor 400 Gästen im Lessingtheater

Auf der Schubertiade, am 30. Juni 2019, wurden drei Konzerte und eine Zwischenmusik gespielt. Die Musik des Komponisten Franz Schubert stand dabei im Mittelpunkt. Trotz des heißen sommerlichen Wetters lauschten rund 400 Gäste den Musikerinnen und Musikern der Ensembles und Orchester. Dies waren das Ensemble der Musikschule des Bildungszentrums, die Orchester der Gymnasien im Schloss und Große Schule und das Kammerorchester Wolfenbüttel.

Als Gäste wirkten mit Danuta Dulska, Sopran, von der Städtischen Musikschule Braunschweig, Holger Lustermann, Klarinette, von der Kreismusikschule Helmstedt und das Kammerorchester Braunschweig. Dieses große Ensemble gestaltete mit dem befreundeten Kammerorchester aus Wolfenbüttel das abschließende Konzert des Tages mit der berühmten Sinfonie „Die Unvollendete“ von Franz Schubert. Im Konzert der Schulorchester waren erfreulich viele Kinder und Jugendliche unter den Zuhörern und folgten den Beiträgen ihrer Freunde und Geschwister mit Begeisterung, zumal neben den Werken Schuberts auch populäre Musik aus Klassik und Pop gekonnt vorgetragen wurde. Zuvor war als Intermezzo im Foyer Süd des Theaters Schuberts „Der Hirt auf dem Felsen“ für Sopran, Klarinette und Klavier erklungen. Den Konzertreigen eröffnet hatten am Nachmittag Danuta Dulska und ein Ensemble der Musikschule des Bildungszentrums mit dem Lied „Die Forelle“ und dem berühmten Forellenquintett.

Die Idee zur Schubertiade kam von der Kontaktstelle Musik des Landkreises Wolfenbüttel anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Kontaktstelle. Gefördert wurde die Schubertiade von Stadt und Landkreis Wolfenbüttel, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, der Braunschweigischen Sparkassenstiftung und der Firma Schimmel Pianos.