Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
06.01.2017

Sternsinger-Segen für den Landkreis Wolfenbüttel

Rund 62 Sternsinger von der Katholischen Grundschule Harztorwall haben den Landkreis Wolfenbüttel im Kreishaus besucht. Dort brachten sie im Eingangsbereich den traditionellen Sternsinger-Segen an.

Zuvor begrüßte der stellvertretende Landrat Uwe Schäfer die kleinen Caspare, Melchiore und Balthasare und übergab eine Spende des Landkreises. Begleitet wurden die Kinder von ihren Lehrerinnen, Eltern und Pfarrer Matthias Eggers von der St. Petrus-Gemeinde.

Die Schülerinnen und Schüler wärmten sich im großen Sitzungssaal auf und der stellvertretende Landrat Schäfer versorgte sie mit Getränken, Schokoladen-Lollies und Multivitamin-Bonbons. Die Sternsinger stellten ihr diesjähriges Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit!“ vor. Mit dem diesjährigen Drei-Königs-Singen möchten die Sternsinger vor allem auf durch den Klimawandel in Not geratene Menschen aufmerksam machen. Deshalb fließt ein Teil der Spenden in eine von Trockenheit betroffene Region im Nordosten Kenias. Dort sollen mit den Geldern Brunnen gebaut werden. „Dass ihr anderen die Hand ausstreckt, dafür habt ihr Lob verdient“, sagte Schäfer.

In den kommenden Tagen ziehen die Sternsinger in die Seniorenheime des Landkreises und machen über 230 Hausbesuche.