Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Direkt zu:
28.09.2018

Sandra Wehr übernimmt Werksleitung des Abfallwirtschaftsbetriebs

Personalwechsel im ALW: Sandra Wehr übernimmt zum 1. Oktober 2018 die Werksleitung von Ilona Binkowski. Binkowski hat den ALW 12 Jahre lang geleitet und geht nun in den Ruhestand. Landrätin Christiana Steinbrügge und Kreisbaurat Claus-Jürgen Schillmann verabschiedeten Binkowski, bedankten sich für ihr langjähriges Engagement und schauen weiterhin zuversichtlich in die Zukunft des ALW unter der Führung von Wehr.

2006 übernahm Ilona Binkowski die Leitung des ALW und blickt nun zufrieden auf ihre Zeit zurück: „In den letzten 12 Jahren haben wir stets Serviceorientierung und Gebührenqualität im Blick behalten und das kann man auch sehen: Die Abfallgebühren sind im Landkreis Wolfenbüttel seit 2006 nicht mehr gestiegen.“ Schillmann lobte die engagierte Arbeit von Binkowski: „Der ALW wurde in den letzten 12 Jahren stets verbessert. Frau Binkowski hat dafür über die Jahre unzählige von kleinen und großen Maßnahmen umgesetzt.“ So wird beispielsweise durch Fahrtrainings der LKW-Fahrer erheblich weniger Sprit verbraucht und Tourenpläne wurden und werden kontinuierlich optimiert - unter anderem durch die Einführung eines Chip-Systems an den Abfalltonnen.

Für Wehr gilt es nun die Werksleitung erfolgreich zu übernehmen. Wehr ist seit 1993, seit Ihrer ersten Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten, im Landkreis Wolfenbüttel beschäftigt. Sie arbeitete sich mit der Zeit immer weiter nach oben bis sie, mittlerweile studiert und zur Kreisamtfrau ernannt, 2011 die Leitung der Kreiskasse übernahm. Sie arbeitete in der Zwischenzeit auch bereits beim ALW im Bereich Finanzen und Controlling. Nach sieben Jahren als Leiterin der Kreiskasse ist sie nun bereit für die nächste Station. Wehr ist laut Landrätin Steinbrügge die richtige Wahl gewesen: „Frau Wehr hat eine lange Geschichte in der Landkreisverwaltung hinter sich und hat gezeigt, dass sie Verantwortung übernehmen kann. Sie hat nun den Sprung in den ALW gewagt und ich bin zuversichtlich, dass sie den Betrieb erfolgreich in die Zukunft führen wird.“

Die Abfallwirtschaft befindet sich stets im Wandel. In den letzten Jahren kamen im Landkreis viele Neubaugebiete und Single-Haushalte dazu, sodass auch immer mehr Abfalltonnen eingesammelt werden müssen. Die Themen Digitalisierung, Klimaschutz und Abfallvermeidung beschäftigen die gesamte Branche der Abfallwirtschaft und werden viele Veränderungen, auch für den ALW, mit sich bringen. „Ich freue mich auf die Herausforderung, die die Leitung des ALW mit sich bringt. Ein breit gefächertes Aufgabenfeld und spannende Themen stehen mir nun bevor“, so Wehr.